Menu

In Hameln-Pyrmont geht es stets sportlich zu


Die wunderschöne Region des Weserberglands hat einen sehr sportlich ausgerichteten Landstrich. Dieser erstreckt sich auf der Kreisebene um Hameln. Obwohl hier der klassische deutsche Vereinssport Fußball nicht die erste Geige spielt, ist doch eine rege Aktivität zu verzeichnen. und die Vereine sind sehr bemüht in den unterschiedlichsten Sparten ein breitgefächertes Angebot für Jung und Alt zu realisieren.

Drei Sportvereine schmücken die Stadt Hameln

Der VfL Hameln hat eine Tradition, die bis in das Jahr 1849 zurückreicht. Die renommierten Ballspiele Basketball, Handball und Volleyball befinden sich im Katalog des Klubs. Es gibt auch besondere Angebote mit den neuen Sportarten Tricking, Spikeball oder Parkour. Hier werden somit auch alle Bevölkerungs- und Altersgruppen aktiv angesprochen. Der TC Hameln ist der Klub, der sich dem Fußball verschrieben hat. Aber auch Tanzsport und Taekwondo können hier ausgeübt werden. Wie der VfL deckt auch der TC viele wichtigen Sparten ab. Ein edler und nicht wirklich häufiger Sport lässt sich auch noch beim TC Hameln trainieren: das Fechten.

Der Post-Sportverein Hameln hat die Sportarten im Programm, die bei den beiden Mitbewerbern noch nicht abgedeckt sind. Bogensport, Wandern, Aikido und Hockey runden das bunte Programm ab. Damit wird in der Stadt wirklich eine sehr breite Palette an Sportarten angeboten und es sollte sich für jeden Geschmack etwas finden lassen. Eintracht Hameln ist ein reiner Fußballverein und hat damit seine Priorität klar abgesteckt.

Region bietet kleine und große Sportvereine

Auch in den umliegenden Dörfern herrscht ein sportlich reges Treiben. Viele kleinere Vereine versuchen Alternativen zu sein, damit die Anwohner nicht jedes Mal zum Sport in die Stadt fahren müssen. Das ist das wichtigste Argument für die Existenz der kleinen Vereine, denn sie erlauben den Dorfbewohnern eine Nähe, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist. Das ist nicht selbstverständlich und daher vorbildlich. Die sportlich Interessierten des Kreisverbandes danken es den Vereinen mit regelmäßiger Teilnahme.